Logo
 
Aktuelles
Veranstaltungen
Neuerwerb
Benutzerordnung
Standort
Über uns
 
Kontakt
Impressum
 
 
Schriftzug

Jörg Nießen
Aus dem Alltag der Feuerwehrleute
Oder:
112 Gründe die Feuerwehr zu lieben
Kabarettistische Lesung in der Bücherkiste

Donnerstag, 06. Oktober 2016, 19:00 Uhr
Aula der Gemeinschaft sgrundschule Wassenberg,
Kirchstraße 27
Einlass ab 18:30 Uhr, Eintritt: 10 Euro

 
Bild Der Autor
Eigentlich müsste sich Jörg Nießen wohl heute noch kneifen, damit er genau weiß, dass das, was sich in den letzten vier Jahren getan hat, kein bloßer Traum war. Geradezu kometenha wurde
der Erkelenzer Hauptbrandmeister, der bei der
Berufsfeuerwehr in Köln seinen Dienst versieht, 2010 in die Riege deutscher Bestseller-Autoren katapultiert.
 

Das  Thema
Die Feuerwehr zu lieben ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit – wer sonst riskiert rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr, sein Leben für andere?
Und tatsächlich wird Brandschützern aller Art, egal ob freiwilliger Feuerwehrmann oder Berufsfeuerwehrmann, aus der Bevölkerung im Allgemeinen eine warmherzige Zuneigung entgegengebracht.
Im eigenen Wohnzimmer begrüßt man die Damen und Herren mit dem C-Schlauch trotzdem nur ungern. Das alte Floriansprinzip »Verschon mein Haus, zünd andre an!« ist verständlicherweise weit verbreitet.

 

Das Buch
Nachdem Rettungsassistent und Feuerwehrmann Jörg Nießen in seinen ersten beiden Büchern aus dem Alltag des Rettungsdienstes erzählt hat, widmet er sich in seinem neuesten Buch seiner anderen Berufung. In Anspielung auf die Notrufnummer  ndet er 112 lustige, originelle, charmante, aber vor allem überzeugende Gründe, die Feuerwehr zu lieben. Ob freiwillige Feuerwehr, Berufsfeuerwehr, Angehörige von Wehrleuten, Schaulustige oder vom Feuer direkt Betrogene – Jörg Nießen bezieht alle Blickwinkel mit ein und zeigt, warum die Feuerwehr unsere Liebe verdient hat. Aber auch der Mikrokosmos Feuerwehr wird intensiv durchleuchtet. So werden wahr gewordene Kindheitsträume genauso thematisiert wie der unerlaubte Bartwuchs von Feuerwehrmännern oder die Leidenscha von Modellbauern. Auch der geneigte Laie kommt auf seine Kosten und kann ganz nebenbei so einiges lernen. Warum heißt das Martinshorn eigentlich »Martinshorn«, warum gibt es auf Feuerwachen Rutschstangen,und warum sind Rauchmelder wirklich sinnvoll?

 

Der literarische Mittwochabend
in der Bücherkiste immer um 19:00 Uhr

Der Lesungskalender für das Jahr 2017 befindet sich in der Vorbereitung.

Bitte beachten Sie dazu unsere Plakate, die Website www.buecherkiste-wassenberg.de sowie die aktuelle Presse. Info gerne auch über Frau Stieding: 02432-3504)

Die Lesungen finden, wenn in der Presse nichts anderes erwähnt wird, in der Begegnungsstätte Wassenberg (Pontorsonallee 16) oder der Aula der GGS (Kirchstraße 27) statt. Dort gibt es eine Rampe für Rollstühle.
Der Eintritt beträgt 10,00 €.


myREGIO.TV - MAGAZIN: Bücherkiste Wassenberg
Die Idee einer Bürgerbücherei lässt im Jahre 2006 eine Gruppe engagierter Wassenberger nicht mehr los.
Einer Bücher-Sammelaktion und einer Bücher-Börse mit weit über 5000 Büchern, die gesichtet, sortiert und katalogisiert werden mussten, folgte die Eröffnung der „Bücherkiste“ im Jahre 2007.
Nun der Umzug in größere Räumlichkeiten, myREGIO.TV besuchte die Initiatoren in ihrem neuen Domizil.

 

 
Bild
 
 

Endlich barrierefrei.
Die Bücherkiste Wassenberg zieht um.
Ein Wunschtraum geht für die Bücherkiste Wassenberg und ihre ehrenamtlichen Helfer in Erfüllung: Mit dem Umzug in die neue Begegnungsstätte am Pontorsonplatz kann endlich auch die Barrierefreiheit für alle Nutzer hergestellt werden. Dafür sorgen die Unterbringung im Parterre, der ausreichende Parkraum und die Rampen vor dem Eingang. Und nicht nur das. Dieser beliebte Treffpunkt für Jung und Alt am Eingang zum Erholungspark Marienbruch kann nun sein Angebot erweitern und nach dem Genuss von Kaffee und Kuchen noch Nahrung für’s Gehirn anbieten: mit dem über 3000 Bücher umfassenden, immer auf dem aktuellen Stand gehaltenen Medienangebot, mit Lesungen und einer Sommerakademie für kreative Schreiber im kommenden Jahr.

Der Umzug in das neue Domizil erfolgte planmäßig in den Sommerferien unter Beteiligung der Stadtverwaltung, die auch das neue Mobiliar überwiegend zur Verfügung stellt: rollbare Buchregale, die bei Bedarf beiseite geschoben werden können um größeren Veranstaltungen oder Proben der Musikvereine Platz zu machen.

Die Nutzungszeiten der ehrenamtlichen Bücherei bestehen bis Jahresende unverändert fort, und zwar dienstags von 16-18 Uhr, freitags von 15 bis 17 Uhr sowie jeden ersten Samstag im Monat von 10 bis 12 Uhr. Allerdings soll durch eine Fragebogenaktion ab dem Eröffnungstag ein möglicher veränderter Bedarf festgestellt werden, dem dann im kommenden Jahr Rechnung getragen werden soll. Denkbar ist z.B. die Ausweitung des Angebots auf einen Vormittag oder auf einen späteren Termin in den Abend hinein.

Für die
Wiedereröffnungsfeier am Sonntag, 6. September ab 11.30 Uhr hat der Bürgermeister die Schirmherrschaft übernommen. Bei leckeren Canapees, Getränken und musikalischer Begleitung soll die erweiterte Nutzung der Begegnungsstätte mit den Bürgern der Stadt gefeiert werden.


 
Bild Famile Kruschat,
die 100 in unserer Mitgliederliste

Bild Gründungsversammlung der Bücherkiste e.V.
am 20. November 2009

Unsere letzten fünf Neuerwerbungen:


 

Bild
  > hier gehr es zur Bücherkiste
bei BVS eOPAC
(Übersicht über all unsere Bücher)
   
  Download der Beitrittserklärung
als PDF (26 KB)
   
blank

Schreibwerkstatt mit Ingeborg Grünebaun
... weitere Informationen (PDF, 92 KB)

   
 

Öffnungszeiten:
Dienstags:
16:00 – 18:00 Uhr

Freitags:
15:00 – 17:00 Uhr

Jeden ersten Samstag
im Monat:
10:00 -12:00 Uhr

Sommerferien 3 Wochen geschlossen
(vom 01.08.2016 bis 22.08.2016).
Weihnachtsferien ganz geschlossen.
Alle anderen Ferienzeiten geöffnet.

   
  Bücherkiste Wassenberg
Bürgerbücherei in der Begengnungsstätte
Pontorsonallee 16
41849 Wassenberg

E-Mail:
buecherkisteWB@web.de
 
Schatten
Bild
E-mail: buecherkisteWB@web.de
Bild
 
Bild